Ausfall der offenen Beratungszeit am 8. Juni 2021

Aufgrund einer Teamklausur können wir am heutigen Dienstag, den 8. Juni 2021 keine offene Beratungszeit zwischen 14 und 19:30 Uhr anbieten.

In dringenden Fällen sind wir jedoch über unsere E-Mailadresse: chillout@chillout-pdm.de und in der Zeit von 16 bis 18 Uhr über unsere Online-Beratung (rechts unten hier auf der Webseite) erreichbar.

Ab Mittwoch, den 9. Juni sind wir wie gewohnt telefonisch unter 0331 2879 1258 und während der offenen Beratungszeitt von 17 bis 19:30 Uhr in der Friedrich-Engels-Str. 22, 14473 Potsdam zu erreichen!

Das Team des Chill out e.V.

Stellenausschreibung

Sozialpädagogische Fachkraft Suchtprävention/Suchtberatung Stellenumfang 20 bis 30 Wochenstunden (50%-75% VBE). 

Für die Mitarbeit in der Potsdamer Fachstelle für Konsumkompetenz suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt, spätestens ab September 2021 eine Sozialarbeiter*in/Sozialpädagog*in (Diplom oder BA Fachhochschule oder gleichrangige Hochschulabschlüsse mit suchttherapeutischer Zusatzqualifikation) für die Suchtpräventionsarbeit mit Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen und Multiplikator*innen-Fortbildungen. Bei der Stelle handelt es sich um eine Mutterschutz-/Elternzeitvertretung, die auf mind. 1 Jahr befristet ist.

Die Wochenarbeitszeiten können zwischen 20 und 30 Stunden betragen. Die Aufnahme der Arbeit ist zum 01.07. oder 01.08.2021 geplant.

Der Chill out e.V. ist gemeinnützig und anerkannter Träger der freien Jugendhilfe. Wir bieten seit 20 Jahren akzeptierende Jugend-, Drogen- und Sozialarbeit an den Schnittstellen von Gesundheitsförderung, Prävention und Suchthilfe. Wir fördern Selbstbestimmungs- und Selbstermächtigungspotentiale von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen und vermitteln Lebens- und Risikokompetenz. Chill out e.V. ist religionsunabhängig und überparteilich und arbeitet stark sozialraum-, netzwerk- und lebensweltorientiert. 

Die Fachstelle für Konsumkompetenz arbeitet niedrigschwellig, akzeptierend, hoch partizipativ und projektorientiert. Von ihrer Arbeit profitieren Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, indem sie sich Informationen zu konsumbezogenem Verhalten und dessen Risiken, eine kritische Einstellung zu Konsum und Lebens-, Risiko- und Konsumkompetenzen aneignen. 


Das Aufgabenprofil umfasst:

  • Konzeption, Planung und Durchführung von Informationsveranstaltungen, Workshops, Fortbildungen und längerfristigen Projekten insbesondere im Bereich
    • Risikokonsum und (Entstehung von) Abhängigkeit
    • Kinder aus suchtbelasteten Familien
  • Durchführung von Informations- und Beratungsgesprächen mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen, deren Eltern und weiteren Bezugspersonen zur Klärung (konsumbezogener) individueller Problemlagen
  • Beratungen von Multiplikator*innen zur Suchtprävention
  • Adäquater Umgang mit Hinweisen auf mögliche Kindeswohlgefährdungen
  • Mitarbeit in Fachgremien, Vernetzungsarbeit mit Kooperationspartner*innen

Wir erwarten:

  • Solidarisches Grundverständnis und wertschätzender Umgang mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen auch in schwierigen Lebenslagen und mit multidimensionalen Problemlagen.
  • Empathische Kommunikation mit Drogengebraucher*innen und deren Angehörigen und Bezugspersonen. 
  • Identifikation mit dem Leitbild des Trägers, den Grundsätzen der akzeptierenden Arbeit und den im Kulturzentrum freiLand gelebten Grundwerten. 
  • Teamfähigkeit, soziale Kompetenz und Motivation zur Reflexion und Weiterentwicklung der eigenen Kompetenzen sowie Bereitschaft zur sorgfältigen Dokumentation der Arbeit.
  • Kenntnis partizipativer, interaktiver und ressourcenorientierter Methoden
  • Sicherer Umgang und hohes Maß an Kommunikationsfähigkeit in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen und deren Eltern und weiteren Bezugspersonen.
  • Wenn möglich Beratungskompetenzen nach einem systemischen Ansatz und eventuell sogar eine suchttherapeutische Ausbildung.
  • Erfahrung in der Konzeption und eigenständigen Durchführung von Angeboten sowie ein souveräner Umgang mit Selbstorganisation.
  • Keine Angst vor technischen Geräten und Computerprogrammen.

Bewerbungen von Menschen mit fremdsprachlichen Kompetenzen und mit Migrationshintergrund sind besonders willkommen. Menschen mit seelischer oder körperlicher Beeinträchtigung werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Aufgrund unserer Vorstellungen von einem geschlechterparitätisch besetzten Team wünschen wir uns gern eine weiblich gelesene Kolleg*in.

Wir bieten:

  • Arbeit bei einem gemeinnützigen, stark emanzipatorisch orientierten, engagierten Träger in einem Netzwerk von innovativen Partner*innenorganisationen
  • Ein kreatives Arbeitsfeld mit zahlreichen Möglichkeiten zur Entwicklung von eigenen Ideen, Projekten und Kompetenzen
  • Kollegiale Beratung, Supervision und Unterstützung von Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen
  • Eine Bezahlung angelehnt an den TvöD SuE 11 oder 12 (je nach Qualifikation)

Bitte richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung bis 15.06.2021 an: chillout@chillout-pdm.de

Alle Unterlagen erbitten wir digital einzureichen, bitte keine postalische Zusendung von Unterlagen.

  • Format: .PDF, .DOC/DOCX oder .ODT
  • Form: Bewerbungs-/Motivationsschreiben und tabellarischer Lebenslauf. 
  • Bitte verzichten Sie auf die Einbindung oder Zusendung eines Fotos.
  • Bitte geben Sie den gewünschten Umfang der Mitarbeit in Wochenstunden an. 

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Vorstand und Geschäftsführung des Chill out e.V.

Schließung des „Jugendhaus OstbloQ“ bis vorerst 25.05.2020

Liebe Mitmenschen, 
in diesen verrückten Zeiten haben auch wir uns entschlossen den OstbloQ vorerst, bis zum 25.05. zu schließen. Davon sind ebenfalls alle Vermietungen betroffen. Wie es danach weitergeht, werden wir von der weiteren Entwicklung der Corona-Krise abhängig machen müssen.

Bis dahin ist unser Appell an euch, gesund zu bleiben – gelingt derzeit am besten mit einer erhöhten Hygiene und – sofern es möglich ist – mit sozialem Abstand. Trefft Euch digital oder am Telefon und seid füreinander da, auch wenn ihr Euch nicht direkt begegnen könnt.

Unterstützt Menschen aus dem Kiez!!! Egal ob Einkauf, Telefonieren, Hund ausführen oder sonst irgendetwas.

Solidarisiert euch!!!

Meldet Euch gern via E-Mail (club@chillout-pdm.de) oder Facebook (@OstbloQ), wenn ihr in der Zwischenzeit ein Anliegen habt oder mal ein offenes Ohr von uns braucht.

DIGITALER JUGENDCLUB
Wir haben einen digitalen Raum eingerichtet, in dem wir uns treffen können. Der Raum ist folgendermaßen erreichbar:

Montags 16 – 18 Uhr https://zoom.us/j/272913984
Mittwochs 11 – 13 Uhr https://zoom.us/j/362931202
Freitags 20 – 22 Uhr https://zoom.us/j/264718642

Ihr braucht nur auf den Link klicken und schon seid ihr dabei. Damit wir uns hören können, braucht ihr Mikro und Lautsprecher, zum sehen eine Kamera. Über Smartphone sollte das ganz einfach laufen.

Wir freuen uns, Euch entweder digital oder hoffentlich ganz bald persönlich in unseren Hallen im schönen Zentrum-Ost wieder zu sehen!

Eure OstbloQer*innen

Informationen zu den Angeboten der Fachstelle für Konsumkompetenz während der SARS-CoV 2 Pandemie

Die Fachstelle für Konsumkompetenz wird vorerst keine Präventionsveranstaltungen durchführen.

Wir sind aber telefonisch und auf digitalem Weg für Sie erreichbar und können bei Bedarf auch Arbeitstreffen, Informationsgespräche und kleine Veranstaltungen im digitalen Raum durchführen. Sprechen Sie uns dazu einfach an!

Auch in der aktuellen Krise sind wir mit unserem Beratungsangebot für Sie da. Wir werden weiter Beratungsgespräche durchführen und sind bis auf weiteres zu unseren bekannten offenen Beratungszeiten

Dienstags 14 – 19:30 Uhr
Mittwochs 17 – 19:30 Uhr
Donnerstags 14 – 19:30 Uhr

für Beratungsgespräche in unseren Räumen anzutreffen. Wir bitten darum, dass Sie – sollten sie Erkältungssymptome haben – nur telefonisch mit uns in Kontakt treten und darüber hinaus auf die allgemein bekannten Abstands- und Hygieneregeln achten.

Da wir aber direkte Kontakte grundsätzlich soweit es geht minimieren wollen, führen wir auch gern telefonische oder digitale Beratungsgespräche durch. Wir können dafür verschiedene Plattformen nutzen und verschlüsselte telekommunikative Wege anbieten. Treten Sie dazu telefonisch oder via E-Mail mit uns in Kontakt und wir vereinbaren gemeinsam einen Termin.

Ganz neu bieten wir auch ab sofort Online-Beratung an und sind in einem Chat für Beratungsgespräche erreichbar. Dafür klicken Sie rechts unten auf das blaue Feld „Online Beratung“. Die Online Beratung ist zu folgenden Zeiten erreichbar und besetzt:

Dienstags 16 – 18 Uhr
Mittwochs 11 – 13 und 16 – 18 Uhr
Donnerstags 11 – 13 Uhr

Telefonisch erreichbar sind wir wie gewohnt über unsere Bürotelefonnummer 0331 / 287 912 58 und via E-Mail unter chillout@chillout-pdm.de

Bleiben Sie gesund!
Mit herzlichen Grüßen, Ihr*Euer Team der Fachstelle für Konsumkompetenz